Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Dauercampen

7 Jahre 2 Monate ago #823

  • StreetKA
  • StreetKAs Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Karma: 0
Hallo an alle,
Wir (meine Frau und ich) wollen aus unserer not heraus die nächsten 2-3Jahre auf den Campingplatz ziehen.
Wir haben auch schon einen gefunden, aber......
es wird ein Hauptwohnsitz verlangt, da hab ich mir gedacht das wir uns auf die Adresse meines Vaters anmelden. Somit wäre es doch möglich das Ganze Jahr auf dem Platz zu sein. Laut aussage der Dame die die Dauerplätze vergibt ist es uns überlassen wie oft wir unseren Platz nutzen.
Da wir beide Arbeiten gehen, müssten wir um 6 bez. 6:30 Uhr wegfahren und das ist laut Platzordnung auch erlaubt (Fahren von 6-13Uhr und von 15-23Uhr), aber was ist wenn sich da dann Nachbarn beschweren.
Wir wollen das machen um unsere monatlichen belastungen zu reduzieren und das Geld zu Sparen für ein Häusle.
Wir kamen auf die Idee da wir sowieso jedes 2-3 Wochenende unterwegs wahren mit unserem Balu (so hatt meine Frau unseren Wohnwagen Getauft).
Den Haben wir uns vor 3 Jahren neu gekauft und sind immer wieder Fasziniert was für einen Spaß es uns macht und uns hilft zu entspannen.
Bin für jede Hilfe dankbar da wir uns bis Anfang Dezember festlegen wollen.
Wir haben uns auf dem Platz mal für 3 Monate einen Platz genommen um es zu Testen...und was soll ich sagen..... es macht uns einfach nur Spaß
(auch nach 12 Wochen) nach der Arbeit in unseren Balu zu gehen.

Danke schon mal....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

7 Jahre 2 Monate ago #824

  • donald
  • donalds Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Karma: 0
Also wenn euch das liegt, und der Platzbetreiber nichts dagegen hat, dann ist das doch OK. Mit euren Nachbarn würde ich vorher mal sprechen oder aber vielleicht den PKW anderweitig abstellen. Gibt es vielleicht noch einen Besucherparkplatz oder dergleichen? An solchen stellen dürfte es wohl weniger stören wenn du morgens den PKW startest. Mit dem Hauptwohnsitz würde ich mich bei der Gemeinde / Stadt erkundigen. Es gibt schon viele Stellen wo es möglich ist den Wohnwagen als Hauptwohnsitz anzumelden. Allerdings ist das meistens an Bedingungen geknüpft.
Wie stellt ihr euch den das Campen im Winter vor? Was für ein Vorzelt habt ihr? Oder soll es ein festes Vorzelt werden. Diese Dinge solltet ihr unbedingt vorher prüfen. Denn ein normales PVC Zelt ist im Sommer und Frühjahr ja gut und schön. Es fängt aber im Winter an zu schwitzen und dann sitzt ihr in einer Tropfsteinhöhle. Genauso stellt sich die Frage nach dem Vorzeltboden und der weiteren Isolierung des Vorzeltes? Auch hier sollte man sich vorher genau überlegen wie man sein Leben einrichten möchte. Es nützt nichts wenn ihr jetzt viel Spaß habt und im Winter nicht wisst wo ihr Sitzen sollt oder eine Tropfsteinhöhle habt oder nasse Füße und kalte Wände oder euch durch Stützstangen durchzuquetschen.
Ach ja, auch wenn ihr den Platz das ganze Jahr nutzen könnt, ist das Waschhaus auf und warm? Habt ihr eine vernünftige Möglichkeit Frischwasser zu bekommen? Könnt ihr das Wohnwagenklo entleeren? Ist der Platz den ganzen Winter über offen oder wird er geschlossen und Ihr könnt ihn nur nutzen? Wenn er geschlossen wird, könnt ihr dann mit dem PKW drauf? Es gibt so viele Dinge die dabei zu bedenken sind. Wägt es gut ab und entscheidet dann

Gruß

donald
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

7 Jahre 2 Monate ago #825

  • Fabian
  • Fabians Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Karma: 0
Hallo StreeKA,

Habe gerade ihren Artikel gelesen und könnte ihnen vielleicht ein wenig helfen.

Ich arbeite für eine Produktionsfirma und suche für einen TV Beitrag eine Familie oder ein Pärchen, das/die
aus finanziellen Gründen oder weil sie keine Lust mehr auf die Stadt haben auf einen
Campinplatz umziehen wollen/müssen.
Die Dauer des Drehs würde bei ungefähr 2-3 Tagen liegen und
wir könnten ihnen als Aufwandentschädigung 300€ zahlen.

Sollten sie Interesse daran haben, geben sie mir einfach unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bescheid.

Schon mal vielen Dank
und bis bald

Fabian Willinek
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

7 Jahre 2 Monate ago #826

  • StreetKA
  • StreetKAs Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Karma: 0
Hallo Donald,
die sache mit dem Auto ist kein Problem da es direkt vor dem Platz einen Rießen Parkplatz gibt. Das Zelt wird nächstes Jahr ein Feststehendes welches Isoliert wird und eine Feste Heizung mit Isoliertem Boden bekommt.
Der Platz ist das Ganze Jahr auf und das Waschhaus ist immer Beheizt und mit dem Platzschlüssel zu Öffnen.
Frischwasser bekommt mann in der Zeit wo das Wasser abgestellt ist (Frost) im Waschhaus, und den rest vom Jahr hab ich direkt an der Parzelle eine Wassserstelle. Das WC ist auch kein Problem da das beim Waschhaus mit drinne ist. Da der schlüssel auch für die Einfahr/Schranke ist können wir die ganze Zeit in den Platz Fahren.
Du siehst da hab ich mich schon mit beschäftigt.....
aber wie sieht es nun aus mit der Geschicht das wir uns bei meinem Vater anmelden aber auf dem Platz Wohnen würden?
Das mit der Post ist kein problem da es der Nachbarort von meiner Arbeitsstelle ist, könnte als jeden tag auf dem Heimweg beim Vater vorbei und meine Post abholen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

7 Jahre 2 Monate ago #827

  • Admin
  • Admins Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Karma: 0
Hallo StreetKa,

aus aktuellem Anlass möchte ich Dir folgende Zeilen schreiben. Seit diesem Frühjahr werden wir jedes Wochenende durch unsere "berufstätigen" Nachbarn aus unserem wohl verdienten Schlaf geworfen - auch am Wochenende. Ein Wohnwagen bzw. ein Vorzelt (auch wenn es isoliert ist) bietet nicht die Geräuschisolierung wie ein normales Haus.

Frage doch zuerst mal Deine Campingnachbarn, ob Sie mit Euerm Vorgehen einverstanden sind. Es macht kein Sinn, wenn Ihr Euch jetzt einnistet, aber ewig Ärger mit den Platznachbarn habt.

Gruß
Hansi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

7 Jahre 2 Monate ago #830

  • donald
  • donalds Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Karma: 0
Original geschrieben von: StreetKA
Du siehst da hab ich mich schon mit beschäftigt.....
aber wie sieht es nun aus mit der Geschicht das wir uns bei meinem Vater anmelden aber auf dem Platz Wohnen würden?

Wie Admin schon schreibt. Sprecht mit euren Nachbarn darüber, damit es damit keinen Ärger gibt. Zusätzlich würde ich mich noch bei der Gemeinde erkundigen wie es aussieht mit einer Anmeldung als Dauerwohnsitz auf dem Platz. In Cuxhaven kenne ich einen Platz da hat die Gemeinde dem Platzhelfer dieses genehmigt. Die einzige Auflage die er hatte war das er die Räder abmontieren musste da das Fahrzeug dann nicht mehr ortsveränderlich sein darf. Aber das hängt wirklich von der Gemeinde ab, da diese hierbei alle anders entscheiden. Ansonsten kann gegen eine Anmeldung bei deinem Vater nichts einzuwenden sein. Es sei den, er hat eine zwei Zimmer Wohnung und die Gemeinde kommt dahinter das da nicht genug Platz sein kann. Ansonsten wo kein Kläger da kein Richter. Entsprechend wenn eure Campingnachbarn grünes Licht geben, dann soll das wohl OK sein.

Gruß

donald


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.215 Sekunden